Mitglied werdenUnterschriftenlisteInformationsdienst
 
 
Über uns
Aktuelles
Fakten
Argumente
Veranstaltungen
Presse
Landschaft
Stellungnahmen
Kontakt
Impressum
 

Brief an Herrn Fasel vom 08.01.2005


Betr.: B 258 n

Sehr geehrter Herr Fasel:

Seit einiger Zeit führen mein Mann und ich einen Schriftverkehr mit Herr Grossmann bzgl. der geplanten B 258n.

In seinem letzten Brief vom 29.12.2004 zitierte Herr Großmann ein Schreiben von Bürgermeister Zimmermann vom 11.November 2003, in dem er schrieb: „…dass die Stadt Herzogenrath diese Planung befürwortet und diesbezüglich Konsens aller Ratsfraktionen vorhanden ist“.

Diese Aussage von Herr Zimmermann wundert mich doch nun sehr.

- Vor der letzten Kommunalwahl im September 2004 hatte ich mit H. Moschel persönlich an einem Stand der Grünen auf dem Kohlscheider Markt gesprochen. Dabei hatte er mir erklärt, dass die Frage der B 258n nie im Herzogenrather Stadtrat diskutiert wurde und dass es dazu auch keinen Ratsbeschluss gäbe.
- Im November 2003 bestand doch noch der Kooperationsvertrag zwischen CDU und Grünen, in dem meines Wissens festgelegt wurde, dass keine neuen Umgehungsstraßen durch Wurm- und Amstelbachtal geplant würden.

Ich frage mich, wie Herr Zimmermann gegenüber H. Grossmann eine solche Behauptung aufstellen kann und möchte Sie dringend bitten, dieser Angelegenheit nachzugehen. Sollte der Inhalt der Aussage natürlich zutreffen, wäre ich auch daran interessiert, dies von Ihnen nochmals bestätigt zu wissen.

Ich bitte Sie sehr, mich über diese Frage auf dem Laufenden zu halten. Gerne wüsste ich natürlich auch, ob die weiteren von H. Grossmann in seinem Brief vom 29.12.2004 gemachten Aussagen zutreffend sind.

 


Antwort von Herrn Fasel vom 09.01.2005

Sehr geehrte Frau xy,
danke für Ihren Brief vom 8.1.2005! Hier meine Stellungnahme:

In seinem Brief vom 29.12.2004 zitierte Herr Großmann ein Schreiben von Bürgermeister Zimmermann vom 11. November 2003, in dem er schrieb:
"...dass die Stadt Herzogenrath diese Planung befürwortet und diesbezüglich Konsens aller Ratsfraktionen vorhanden ist".

Diese Aussage von BM Zimmermann ist falsch! Es hat zu keinem Zeitpunkt einen Beschluß irgendeines Ausschusses oder des Stadtrates in Herzogenrath zum Thema B258n gegeben. Daher ist auch unser damaliger Kooperationsvertrag mit der CDU-Fraktion nicht betroffen, da die CDU-Fraktion nicht gegen den Vertrag verstoßen hat.

Zu Ihrer Information habe ich einen Artikel beigelegt, den ich in der "Grünen Zeitung" 2/2000 veröffentlicht habe. Unter der Überschrift "Verkehrsplanung wie in den 60er und 70er Jahren?" hatte ich schon damals auf die "Verlängerung Dentgenbachweg (Kerkrade/NL) bis zur Roermonder Str. / Kohlscheider Str. (Stadt Aachen)" hingewiesen. Wir waren damals nur durch Insider-Informationen auf die Planung aufmerksam geworden. Wir konfrontierten Bürgermeister Zimmermann und den damaligen technischen Beigeordneten - Herr Moss - mit der Planung; beide stritten ab, daß es eine solche Planung gäbe.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Fasel

Bündnis 90 / Die Grünen Herzogenrath


 

zurück